AKTUELLES
DOWNLOADS
 
 
07.11.2010: LEICHTES SPIEL FÜR GEREON IM HERZOG VON RATIBOR-RENNEN
 
Einen ganz souveränen Sieger sah das letzte große Zweijährigenrennen der Saison. In dem mit 55.000 Euro dotierten Herzog von Ratibor-Rennnen (Gruppe III) kam Gereon (43:10) aus dem Besitz und dem Training von Christian Zschache unter Pascal Jonathan Werning in einem feinen Stil zu einem leichten Erfolg gegen Le Peintre (Mario Hofer/Henk Grewe) und Noble Champion (Mario Hofer/Alexander Pietsch).

"Gereon ist ein richtiges Rennpferd. Bei Erreichen der Geraden war er sofort da und hat toll angezogen", kommentierte Pascal Jonathan Werning seinen Gruppesieg, während der Favorit Acadius (26:10) schon im Schlussbogen seine Position verlor und nur als letztes Pferd über die Linie ging. "Ich war schon vor dem Rennen siegessicher. Gereon war toll auf dem Posten, ist super gereist und ich wußte auch, dass der Boden kein Problem werden würde. Wilhelm Feldmann, der mir das Pferd als Jährling empfohlen und organisiert hat, hat mir vor dem Rennen die Zweierwette vorausgesagt und gesagt, dass wir in erster Linie Le Peintre schlagen müssen", so Christian Zschache nach dem Gruppesieg des Hengstes aus der Zucht des Gestüt Ebbesloh. Vor allem der Sieger brachte sich für das Rennen der Rennen mit einem tollen Erfolg so richtig ins Gespräch. "Natürlich ist das Derby unser Ziel. Gereons Vorbereitung wird gezielt Richtung Hamburg gehen", so noch einmal Zschache, der erst vor wenigen Tagen eine Riesen-Offerte für den Next Desert-Sohn ausgeschlagen hatte. Der Mut wurde belohnt. Bei drei Starts hat Gereon nun drei Siege und eine lupenreine Weste vorzuweisen. (Quelle: GaloppOnline.de)
 
Video Herzog von Ratibor-Rennen, Krefeld (Gr.3) »
 
« zurück
 
 
  copyright © Gestüt Ebbesloh Impressum  |  Nach oben